N°1413 Flury

Umbau Haus Flury, Grüsch

Als die junge Familie Flury aus Grüsch die Möglichkeit erhielt, das elterliche Wohnhaus in der vorderprättigauer Gemeinde zu übernehmen, wuchs deren Verlangen, die Räumlichkeiten grundlegend zu entrümpeln, den neuen Bedürfnissen anzupassen, in seiner Erscheinung aufzufrischen und insgesamt leicht und modern zu gestalten. Dabei galt es den bestehenden und identitätsgebenden Strickkonstruktionen die notwendige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Einerseits sollten die eher dunklen Flächen beseitigt werden, andererseits wollte man den hölzernen Charakter nicht gänzlich verlieren.

Das Innenraumkonzept beinhaltet drei Schwerpunkte. Erstens wurden alle bestehenden Holzflächen im Innenleben mit Wasserstoff behandelt, so dass das Holz wieder frisch und hell erstrahlt. Zweitens wurden die Fliesen im Wohngeschoss durch einen gegossenen Boden ersetzt, der die rund um den Kachelofen fliessenden Räume miteinander verbindet. Und drittens erhielten die dünnen Strickaussenwände im Schlafgeschoss eine minimale Innendämmung aus Schafwolle und einen Verputz aus Sumpfkalk.

Next Post

Previous Post

© 2017 AuerArchitekten