N°1401 EFH Caflisch

Neubau Wohnhaus Caflisch, Trin Mulin

Die jungen Eheleute Sandra und Renato Caflisch erhielten in Trin Mulin die Gelegenheit den elterlichen, nicht mehr zweckgemäss genutzten Stall zu übernehmen, und für sich daraus ein Eigenheim nach ihren Vorstellungen zu kreieren. Der Stall stand direkt an der Quartierstrasse und konnte mit wenigen Positionskorrekturen im Hofstattrecht durch einen Neubau ersetzt werden. So war es möglich, die unattraktive nordseitige Fläche zur Strasse hin möglichst klein zu halten, und gleichzeitig eine maximal mögliche Fläche für den Grünbereich auf der Südseite zu erhalten.

Der quadratische Grundriss ist relativ gross und ermöglicht im Zentrum des Gebäudes einen durchgängig fliessenden Raum zu gestalten, der die verschiedenen Ebenen des Wohnens miteinander in Sicht- und Raumbezug treten lässt. Die auf verschiedenen Ebenen liegenden Räume nehmen dabei starken Bezug auf die in Beziehung stehenden Aussenräume. So sind Eingangsbereich mit WC, Küchenzone mit Essraum und Veranda, sowie Wohnraum auf gering abgestuften Ebenen organisiert, so dass jede Raumzone durch seine Höhe, und Ausrichtung einen anderen Charakter erhält. Ein halbes Geschoss höher liegt die grosszügige Lounge, deren Inhalt die Musik und das Lesen sind, und sich bis unter den Dachraum hinauf öffnet. Auf einer halbgeschossig höher liegenden Ebene wird über die offene Galerie die Schlafzimmer, das Bad und das Arbeitszimmer erschlossen.

Sowohl die äussere, wie auch die innere Erscheinung des Hauses wird vorwiegend in Weiss gehalten, wobei der Fassade über Texturen und Tiefe seine Identität vermittelt wird, und im Inneren einzelne kräftige Materialien Akzente zu setzen vermögen. Der wunderbare Garten wird über eine sehr grosse Veranda bis in das Haus hinein wahrgenommen, und lässt das Wohnen dadurch noch reichhaltiger erscheinen.

Next Post

Previous Post

© 2018 AuerArchitekten