N°1001 Halde

Neubau Doppeleinfamilienhäuser Halde, Trin Mulin

Ziel der Bauherrschaft war, eine der örtlichen Situation angepasste, optimale Bebauung des Grundstücks mit maximaler Ausnutzung zu finden. Das an einem Hangfuss nach Süden orientierte Grundstück ist ausgiebig besonnt und erfreut sich einer fantastischen Weitsicht. Aufgrund von Gebäudegrösse, Anzahl Wohnungen und bebautem Umfeld entschied man sich für eine Lösung mit zwei Doppeleinfamilienhäuser. Die Häuser sollten harmonisch in die Hangsituation eingebettet werden und allen vier Wohneinheiten gleichwertige Qualitäten in Bezug auf individuellem Aussenraum, Besonnung und Aussicht bieten.

Die in Planung und auch Ausführung sehr anspruchsvolle Umsetzung des Projekts, das durch Verschachtelung der Wohnungen mit verschiedenen Niveaus und ineinandergreifenden Raumteilen entstand, forderte allen Beteiligten höchste Konzentration und eine sehr gute räumliche Vorstellungskraft ab. Im Endausbau nimmt der Betrachter diese komplexe Situation jedoch als selbstverständliche Einbettung eines Doppeleinfamilienhauses in die bestehende Hangsituation wahr.

Bei beiden Gebäudeteilen befinden sich im unteren Geschoss jeweils eine Essküche mit direktem Austritt auf die Terrasse, der Eingangsbereich mit Garderobe, ein Zimmer sowie eine Nasszelle. Im oberen Geschoss findet man das Wohnzimmer mit Panoramafenster, eine weitere Nasszelle und weitere Zimmer. Zahlreiche grössere und kleinere Niveausprünge auf den Geschossen geben den Wohnungen ihre ganz eigene Atmosphäre.

Next Post

Previous Post

© 2017 AuerArchitekten