N°2001 Casa Mut

Casa Mut

Das ortsbildprägende Haus Casa Mut situiert sich an der Via Scarneras 10 in Trin Digg. Dicht zwischen einem Wohnhaus und einem alten, erhaltenen Stall sitzt das dreigeschossige Haus auf dem drunter verlaufenden Felsen. Das aus Kalkstein aufgemauert, mit einem hölzernen Dach überspannt und mit Holzstöcken und Holzfenstern versehene Haus, nimmt sich der traditionellen Massivbauweise des Ortes an und strahlt in seiner Art eine Ruhe und Geborgenheit aus.
Der Wunsch der Bauherrin war es, die Fenster zu ersetzen und die Fassade zu renovieren. Die Fassade sollte seinen alten Glanz zurückerhalten und einen sauberen und beständigen Abschluss zu der Umgebung bilden. Die neu geplanten Fenster sollten wärmetechnisch auf dem heutigen Stand sein und dem alten Fenster in seiner Ausformulierung von filigranen Profilen möglichst nahekommen.
Die geplante Renovation wollte sich mit den Themen des Erhaltens, des Aufwertens und des Bewahrens auseinandersetzen. So wurde die Fassade nicht nur oberflächlich verschönert, sondern eine Art Rückführung der Fassade zum alten Erscheinungsbild angestrebt.
Anstelle des im vorherigen Zustand gestrichenen Zementputzes wurde ein neuer, reiner Kalkverputz auf das Bruchsteinmauerwerk aufgebracht. Die Fensterstöcke und ihre Fensterläden sowie die Türen und Türstöcke wurden erhalten, die Oberflächen nur abgelaugt. Die Fenster wurden von innen her ausgebaut und durch neue, wärmetechnisch bessere Holzfenster ersetzt. Kleine, aber feine Eingriffe wie das Holzgeländer bei der bergseitigen Terrasse, der neue Handlauf an der Fassade, eine einfache Leuchte und die Klingel ergänzen die Eingriffe.
Durch die bewussten und erhaltenden Massnahmen am Bestand wollten wir die Casa Mut zu einem strahlenden, ortstypischen Haus rückführen. Bewohner und Passanten sollten den Eindruck erhalten, das Haus sei schon immer so seit Jahrzehnten an diesem Ort unverändert gestanden. Sein Antlitz strahlt nun wieder Würde aus. Die subtilen Eingriffe waren für den Ort und das Haus die einzig richtige Haltung.

Next Post

© 2022 AuerArchitekten